SOCHAIR Organization National Section D / A / CH

 



Unser Projekt " GRÈIM" DE 2020

Weiterbildungs- und Berufseingliederungsmaßnahmen
für Menschen mit Integrationshintergrund und
ehemalige Strafgefangene.



Leider müssen wir den Start, der Ursprünglich im März 2020 in Wilhelmshaven, Bremen, Hamburg, Duisburg, Köln, Brandenburg, Fulda, Offenbach am Main, Aschaffenburg, Regensburg, Freiburg im Breisgau und Rosenheim bis auf weiteres, wegen den gesetzlichen Vorschriften der CORONA-Pandemie aussetzen. Teilnehmen werden von unserer Seite persönlich Informiert, wenn das Projekt "GRÈIM" 2020 wider startet. 

 

Office Deutschland

Anschrift:
Hofhamm 2a
26434 Wangerland | Deutschland


Im Jahre 2017 wurde der deutsche
"National Section" der europäischen Organisation für Menschenrechte mit
Sitz in Edinburgh (Schottland) als 

"SOCHAIR Organization
(Deutschland) e.V."
 
in Wangerland (Oldorf) gegründet. 

Zum 19. Juli 2017 erhielt die Organisation Ihre Gemeinnützigkeit durch das zuständige Finanzamt in Wilhelmshaven. 

Die deutsche Organisation hat den Schwerpunkt Ihrer Aufgaben der 
Bewährungs- und Justizopferhilfe gelegt.

Office Schweiz

Anschrift:
MSA - Route des Jeunes 41 A
1227 Carouge GE | Schweiz


Am 1. September 2019 wurde für die Schweiz eine eigenständige Landesorganization mit Namens

"SOCHAIR Organization
National Section D / A / CH
- Office Carouge / GE "

gegründet.

Die Beantragung der Gemeinnützigkeit
beim zuständigen kantonalen Steuer-behörde in Genf wurde Ende März 2020 gestellt.


Am 6. Dezember 2019 gründete sich in Salzburg die österreichische Landesorganisation mit Namens

"SOCHAIR Organization National Section D / A / CH - Office Salzburg (Menschenrechtsorganisation)"
Die entsprechende Genehmigung und Eintragung ins Vereinsregister wurde am 30. März 2020 bei der zuständigen Landespolizeidirektion Salzburg gestellt. 

Bis dahin werden Hilfesuchende von unserer Landesorganisation 
"SOCHAIR Organization (Deutschland) e.V." betreut.

Alle eigenen Landesorganisationen "National Section D / A / CH" arbeiten eng zusammen, jedoch ist jede einzelne Landesorganisation eigenständig in der Ausübung in seinem Land verantwortlich.

Unsere Büros sind Montags, Mittwochs und Freitags, außer an gesetzlichen Feiertagen oder Brückentagen
von 10 - 16 Uhr erreichbar.

Hauptaufgaben der National Section D / A / CH - Gruppe:

1. Die Verwirklichung der in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte niedergelegten Menschenrechte
    beizutragen durch die Förderung
2. Die Hilfe für politisch, rassisch oder religiös Verfolgte sowie für Flüchtlinge.
3. Der Erziehung, Volks- und Berufsbildung.
4. Der internationalen Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedanken
5. Die Förderung der Fürsorge für Strafgefangene und ehemalige Strafgefangene

Wir helfen Menschen nach der Entlassung aus der Untersuchungshaft, wenn sie ohne Anklage entlassen werden:

  • kurzfristige Beschaffung einer Unterkunft oder Wohnung
  • Hilfe bei der Suche nach einem neuen Job
  • Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen zur Verbesserung der Rückkehr zur Arbeit
  • Unterstützung bei der Durchführung der Geltendmachung aller gesetzlichen Ansprüche, wie zB Entgelt, Anspruch auf Zusatzrente für die Dauer der Untersuchungshaft
  • und so weiter

Seit 9. Februar 2020 ist in der Schweiz sogar Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung strafbar.

 

Wussten Sie schon, DISKRIMINIERUNG ist in der Schweiz ein eigener Straftatbestand?

In der Schweiz ist es nicht nur Verboten Menschen zu diskriminieren, sondern es ist ein eigener Straftatbestand im schweizerischen Strafgesetzbuch Artikel 261 und im Artikel 171c des schweizerischen Militärstrafgesetzes. Bis zu 3 Jahren Haft kann man dafür bekommen. Deutschland und Österreich sollten sich da ein Beispiel nehmen, denn in diesen Ländern ist Diskriminierung nur Verboten aber nicht explizit strafbar, sondern wird nur als Nötigung oder Beleidigung angesehen.
Diskriminierung ist eine Menschenrechtsverletzung!









RÜCKRUF

TERMIN-VEREINBARUNG

WhatsApp - Kontakt

KONTAKT-FORMULAR




aus Deutschland: 

Kosten: die ersten 30 Sekunden kostenlos, 
danach 0.14 EUR / Min. aus dem Deutschen Festnetz und max. 0.42 EUR / Min. vom Mobilfunknetz.



aus der Schweiz: 

Kosten: CHF 0.08 / Min.vom Schweizer Festnetz. 

Kostenlos aus allen deutschen Netzen.

Erreichbar: Montag bis Freitag von 10 - 16 Uhr

Kostenlos aus allen schweizer Netzen.

Erreichbar: Montag bis Freitag von 10 - 16 Uhr

Unsere kostenlose und europaweite
Notrufnummer für Betroffene